Genießen Sie erholsame Urlaubstage direkt am weißen Ostseestrand!
Traumhaft gelegen im Herzen von Boltenhagen und nur wenige Schritte von der Ostsee entfernt finden Sie die charmante Villa Seebach mit seiner über 100-jährigen Geschichte. Unsere Hotelzimmer in der Villa und im Nebengebäude “Klein Seebach” sind liebevoll mit modernen Möbeln und antiken Gegenständen gestaltet. Auch die Appartements bieten alle Annehmlichkeiten für einen unvergesslichen Urlaub und verfügen zusätzlich über eine Küchenzeile und ein bzw. zwei separate Schlafzimmer. Sie eignen sich daher auch besonders für einen unbeschwerten Urlaub mit Kindern.

Köstliche und stets frisch zubereitete Speisen aus regionalen Produkten und erfrischende Getränke servieren wir Ihnen in niveauvoller und angenehmer Atmosphäre in unserem Restaurant und in der Bar. Unvergesslich bleibt ein Nachmittag oder Abend auf der Veranda mit herrlichem Blick auf die Ostsee. Im Sommer lädt der wunderschön angelegte Rosengarten zum Verweilen ein. Unser Theatergarten in unmittelbarer Nähe zum Ostseestrand empfängt Sie im Sommer zu kurzweiligem und niveauvollem Programm. Im nächsten Sommer präsentieren wir Ihnen von Juli 2014 bis August 2014  jeden Sonntag einen satirischen Kabarettabend mit der “Leipziger Pfeffermühle“.

Interessante Highlights in unserer VILLA SEEBACH:


Menü am Silvesterabend

“Kleiner Gruß aus der Küche”
Kartoffelbrot aus eigener Herstellung mit dreierlei Schmalz

“Vorspeisenteller”
Hausgebeizter Rosenlachs mit Honig-Senf-Dillsauce,
gratinierte Jacobsmuschel an Seealgensalat,
marinierte Fluskrebse mit Papaya und Gurke
sowie einen Kartoffel-Zucchinipuffer

“Hauptgang”
Wildschweinrücken im Schinken-Wirsingmantel,
Medaillon vom Schweinefilet in Rotwein geschmort mit Speck und Perlzwiebeln,
Schwarzwurzelgemüse in Haselnussrahm
und kleinem Kartoffelkloß mit Backpflaumenfüllung

“Dessert”
Maronen-Birnenstrudel
mit Lavendel-Mohn Eis

Preis pro Person 39,00 €

27.12.2014: "Lerne lachen ohne zu weinen"

Bernhard Weber Ein großer Schauspieler zu Gast in der Villa Seebach in Boltenhagen: Bernhard Weber hat man schon viel nachgesagt. Er sei ein „Wüstling“, hieß es, ein „Bänkel- und Kammersänger“, aber auch ein „Flüsterer“. Klar ist: Um die Identität seiner Stimme einzufangen, braucht es mehr als ein Wort. Seit 1983 präsentiert der Hamburger Sänger und Schauspieler eigene Rezitationsprogramme. Sein Repertoire gleicht seinem Stimmvolumen: Von Tucholsky über Brecht bis hin zu Kästner und Ringelnatz.

Ringelnatz, der eigentlich Hans Bötticher hieß, arbeitete als Schiffsjunge und Matrose. Dort legte er sich auch seinen Künstlernamen zu, den seemännischen Ausdruck für Seepferdchen. Später wurde er zum Hausdichter des Münchener „Simplicissimus“.
Tucholsky schrieb nieder, was Weber jetzt stimmvoll auf die Bühne bringt. Auch die Familie wird heiter bis ironisch abgehandelt. So muss man erkennen, dass das Gehörte auch heute noch der Realität entspricht.
Bernhard Weber kann ruhig sein. Still und glatt wie ein Nudelbrett – an der Oberfläche. Dann, von einem Moment auf den anderen, braut er sich auf und wird stürmisch. Ungestüm wie der See in seiner hanseatischen Heimat. Aber eines bleibt der gebürtige Hamburger immer: tiefgründig und gewaltig… norddeutsche Lebenslust.
Ein Tucholsky-Ringelnatz-Kästner-Abend – Tiefsinn und Unsinn liegen eng bei einander in der Reflexionen einer verrückten Zeit.

Wir freuen uns auf Ihre Reservierung unter Tel.: 038825 – 3150 und sind auch bei Fragen jederzeit für Sie da.

Datum: 27. Dezember 2014
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 12,00 Euro pro Person